Scrap your Scraps – Back to the Roots!

Die einfachste Art seine Scraps zu verwenden, ist sie einfach ohne große Bearbeitung aufs Papier zu bringen. – Ja, das ist keine zündende Idee, aber muß doch auch mal ausgesprochen werden, oder? ;-) Ich bin nämlich einer dieser höllischen Papierverschwender. Meine Scraps stapeln sich bis zur Decke, weil ich lieber mal mit neuem Paper arbeite, als die Scraps zu verwenden :-(

Bei diesem Layout hier zum Beispiel: Ich war und bin total verliebt in die At the Beach Collection von Paper Heart Studio (die Papiere sind übrigens alle super toll und ich habe gerade die Espresso Collection bekommen – soooo schön!) , daß ich jeden letzten Schnipsel verwenden wollte. Also, warum nicht die Reste für ein Hochzeitslayout verwenden? Noch dazu habe ich hier die Teile aus den Fotos ausgeschnitten, die ich gut fand – denn ansonsten waren dies eher out takes.

Wedding Moments
weddingmoments2

Und genau so habe ich das auch mit der French Country Collection von Three Bugs in a Rug gemacht.

Promenade
Promenade

Raus mit den Scraps, schauen was zusammen paßt und einfach mal daraus ein Layout basteln. Back to the Roots halt.

  • socialbutterfly

    |

    wenn ich alle meine scraps verwursten sollte, dann hätte ich reichlich stoff für die nächsten jahre. mein favorit ist auch *promenade*.

    Reply

  • Vicki Chrisman

    |

    I am just really enjoying all the beautiful layouts here Nat. I have to say “Promenade” is one of my very favorites! I’m just loving the design and the way it all just comes together and is so pleasing to the eye!

    Reply

Leave a comment

wp-puzzle.com logo