Stitch’n time – Einführung

Das Thema dieser Woche ist also Nähen. Sollte es konkrete Fragen zum Thema Nähen geben, würde ich mich freuen, diese einzubinden und zu beantworten.

Ich liebe das Aussehen von Genähtem auf Karten und Layouts. Es verleiht dem Projekt Textur und einen handgemachten Look.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten auf ein Layout zu nähen, oder zumindest einen solchen Look zu imitieren:

  • Nähen mit der Maschine
  • Nähen mit der Hand
  • Faux Sewing – Imitation mittels Rub-ons, Stempel oder Zeichnungen

Fangen wir mit der einfachsten “Näh”-Technik an.
Flora
Für diese Karte habe ich Rub-ons (MME: Distressed Effects – Crazy Stitching Rubs) benutzt, die Nähstichen täuschend ähnlich sehen. Es gibt diese auch von Autumn Leaves und 7Gypsies.

Des weiteren gibt es Stempel, die Stiche als Motiv haben zum Beispiel von Hero Arts (bekommt man bei Stempelparadies) und Leave Memories.

Die kostengünstigste Variante der beiden ist natürlich ein Stempel, da man diesen immer wieder benutzen kann und auch mit verschiedenen Farben.
Also einfacher und schneller als mit rub-ons oder Stempeln kann man den Look nicht imitieren ;-)

Comments (1)

  • PROLIX

    |

    Hallo!

    Ich wird welches Wörter in Deutsch schreiben.
    Bitte entschuldigen mir für meinen Problemen in Deutsch !

    Was du machst is sehr schön. Wie is Scrapbooking in Deutschland, bitte?

    Ich hatte Familie in Hamburg, unsere Kusine arbeitetet in der Kartstadt strasse, wenn 15 Ich ware alt (in 1991 oder etwa…).

    I weisst nicht “in Deutsch” was Ich könne zu dir sagen!

    Tschüß!

    Prolix von Twopeas & von Frankreich.

    Reply

Leave a comment

wp-puzzle.com logo